Der Hase hat zwei beste Freunde: Die Eule und den Maulwurf. Leider leben beide in einem Wald, in dem auch der unersättliche Wolf zuhause ist. Während seine Freunde Strategien gefunden haben, sich gegen die Gefahr zur Wehr zu setzen, ist der Hase dem grossen Gegner hilflos ausgeliefert. Als er sich beim Eindunkeln auf den Heimweg macht, raschelt es im Laub und knackt im Unterholz, er hört schnüffeln, schnauben und ächzen, etwas bewegt sich… Hilfe! Den Hasen ergreift die Panik, er zittert am ganzen Körper und kann sich kaum mehr bewegen. Nur knapp dem Tod entronnen, beschliesst er: Es muss sich etwas ändern! Da kommt dem Hasen eine Idee: Er näht sich ein Wolfskostüm, eine Verkleidung gegen Gefahr und Angst. Mit falschem Gebiss und neuem Mut, macht er sich erneut auf den Weg in den Wald. Aber als er seinen Freunden antrifft, rennen diese kreischend vor ihm davon. Sogar der echte Wolf schreckt vor der Erscheinung und dem neu gewonnen Selbstvertrauen des verkleideten Hasen zurück. Und am Ende wird der hilflose Hase noch zum Helfer in der Not.

Die Theaterproduktion AOUUUU! wagt den Sprung über den Röstigraben und erzählt mit Figurenspiel und Projektionen eine Geschichte übers Angsthaben und alle Tricks, die es dagegen gibt. AOUUUU! wendet sich an Kinder ab 4 Jahren und kommt ohne Sprache aus. Als Vorlage dient das Buch „Ich bin ein Wolf, sagt Hase“ der Luzerner Animationsfilmerin und Illustratorin Jadwiga Kowalska, auf der Bühne stehen Marius Kob und Chine Curchod.

Trailer zum Stück

Anna Papst

read more