SPIELDATEN

Mit Frerk würde wohl niemand tauschen wollen: Von den anderen Kindern wird er gehänselt. Seine Mutter verbietet ihm alles, was irgendwie Dreck verursachen könnte. Sein Vater sitzt jeden Abend bloss schweigend an seinem Bett. Dennoch: In Frerks Kopf ist es laut und fröhlich, denn was ihm an Körpergrösse mangelt, macht er an Phantasie wett. Eines Tages tauchen bei Frerk fünf ungehorsame Zwerge auf und verhelfen ihm zum beschwingten Aufstand gegen starre Regeln und starke Fieslinge.
Ein Figuren-Theater-Konzert für alle ab 6 Jahren mit Anna Trauffer und Christian Pfütze.

img_8343

Reservationen

Weil ihr Hof mit der Ernte im Rückstand ist, gerät ein Ehepaar ins Visier des “Foxfinders” William. Im Auftrag des Staates quartiert er sich bei ihnen ein und unterzieht sie einer rigorosen Untersuchung. Es gilt herauszufinden, ob ein Fuchsbefall vorliegt, denn die Füchse sind die Feinde der Regierung und müssen eliminiert werden. Der Fanatismus des Foxfinders stellt die Dorfgemeinschaft auf eine harte Probe. Dawn Kings intensive Geschichte spürt den Mechanismen des Totalitarismus nach und zeigt, wie einfach eine Gesellschaft manipuliert werden kann.
Die Gruppe Wir&Co. stellte sich der Herausforderung, einmal nicht die eigenen, sondern die Ideen anderer umzusetzen: Ein Schuljahr lang erarbeitete die Klasse G2H der Kantonsschule Baden zusammen mit den Theatermacherinnen ein Inszenierungskonzept. Angefangen bei der Themensuche über die Stoffwahl bis hin zur ästhetischen Umsetzung hatten 25 Jugendliche das Sagen. Wir&Co. übersetzten die Ideen der Schülerinnen und Schüler in eine professionelle Inszenierung.

img_0311

«Ein Kind für alle» porträtiert Menschen, die sich intensiv mit der Frage nach einem Recht auf Kinder auseinan­dersetzen. Den Samenspen­der, der jedes seiner über 50 Kinder beim Namen kennt; die Leihmutter, die sich gegen den Vorwurf wehrt, sie würde ihre Kinder verkaufen; den schwulen Vater, dem wichtig ist, dass seine Adoptivtochter weiss, woher sie ihre Sommer­ sprossen hat – sie alle und viele weitere hat das künst­lerische Team zum Gespräch getroffen. Die Schauspieler Jonas Gygax und Christoph Rath lassen die unters­chiedlichen Begegnungen auf der Bühne aufleben und verdichten sie zu einer packenden Reportage.
Einer Reportage fürs Theater.